Ihre Meinung interessiert uns

Kooperationspartner

 
Kooperationspartner des BKK LV Bayern

Kooperationspartner


Hausarztzentrierte Versorgung

BKK Hausarztprogramm – der Wahltarif zur Hausarztzentrierten Versorgung

Mit dem BKK Hausarztprogramm erhalten Sie eine besonders qualifizierte hausärztliche Versorgung. Die daran beteiligten Hausärzte halten in ihren Praxen eine umfangreiche apparative Ausstattung für alle wichtigen Untersuchungen vor und sind in allen wichtigen hausärztlichen Themengebieten fortgebildet. Vor allem Patienten, die eine intensive ärztliche Betreuung benötigen oder regelmäßig Termine bei ihrem Hausarzt sowie bei Fachärzten wahrnehmen müssen, sind im BKK Hausarztprogramm gut aufgehoben.

Die Betriebskrankenkassen in Bayern halten verschiedene Verträge für den Wahltarif zur Hausarztzentrierten Versorgung vor, an denen sich Ihr Hausarzt beteiligen kann. Fragen Sie bei Ihrer Betriebskrankenkasse nach, ob sie in Ihrer Nähe das BKK Hausarztprogramm anbietet und zu welchen Konditionen Sie sich in diesen Wahltarif einschreiben können.

Der Hausarzt als Lotse und erste Anlaufstelle

Beim BKK Hausarztprogramm übernimmt der Hausarzt eine Lotsenfunktion, d. h. er koordiniert und steuert die gesamte Behandlung des Patienten. So kann er sämtliche Untersuchungen und Therapiepläne von Fachärzten und Krankenhäusern, die in Ihre Behandlung einbezogen werden im Überblick behalten und Sie optimal beraten. Sie erhalten dadurch genau die Behandlung, die Sie benötigen.

Das Überweisungsgebot ist ein wesentlicher Bestandteil der Hausarztzentrierten Versorgung. Mit der Einschreibung in den Wahltarif verpflichten Sie sich, immer zuerst den von Ihnen gewählten Hausarzt oder die Hausärztin aufzusuchen. Besuche bei Frauenärzten und Augenärzten sowie Notfälle sind davon ausgenommen.

Die Teilnahme am BKK Hausarztprogramm ist freiwillig.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Der Hausarzt übernimmt als erste Anlaufstelle eine Lotsenfunktion und koordiniert alle notwendigen (Fach)arzt- und Krankenhaustermine für Sie. Ausgenommen hiervon sind Notfälle sowie Besuche beim Augen- und Frauenarzt.
  • Bessere Abstimmung und Koordination von Ärzten, Therapeuten, Krankenhäuser.
  • Unnötige Doppeluntersuchungen, wie beispielsweise mehrfaches Röntgen werden vermieden.
  • Besondere Betreuungsangebote (z.B. zeitnahe Versorgung mit Hilfsmitteln)
  • Ihr Hausarzt behält Gesamtüberblick über Ihre Krankengeschichte.
  • Auf Wunsch erhalten Sie eine Sprechstunde Mo-Fr (nach Absprache) und eine Terminabendsprechstunde bis 20.00 Uhr (für Berufstätige).
  • Die Wartezeiten dauern in der Regel maximal 30 Minuten.
  • Alle am Programm teilnehmenden Hausärzte müssen Qualitätskriterien nachweisen. Hierzu zählt u.a. die regelmäßige Teilnahme an ärztlichen Fortbildungen.

Alles zur Programmeinschreibung

So einfach geht´s: Das BKK Hausarztprogramm ist kostenlos und freiwillig. Die Teilnahmeerklärung zum Programm können Sie direkt bei dem von Ihnen gewählten Hausarzt unterzeichnen, der die Unterlagen an Ihre BKK weiterleitet. Mit Ihrer Einschreibung verpflichten Sie sich, mindestens 12 Monate an dem Hausarztprogramm teilzunehmen und Fachärzte nur noch mit einem Überweisungsschein Ihres Hausarztes aufzusuchen.

BKK STARKE KIDS - Premiumvorsorge für Kinder und Jugendliche

Ein hausarztzentriertes Versorgungsmodell gibt es auch für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche. Das Programm "BKK STARKE KIDS" wird in Kooperation mit den Kinder- und Jugendärzten in Bayern umgesetzt. Es bietet eine maßgeschneiderte und kostenfreie Gesundheitsvorsorge speziell für Kinder  und Jugendliche.

undefinedmehr