Ihre Meinung interessiert uns

Kooperationspartner

 
Kooperationspartner des BKK LV Bayern

Behandlung bei unerfülltem Kinderwunsch

Integriertes Behandlungskonzept für künstliche Befruchtung

In den letzten Jahrzehnten ist die Anzahl der unfreiwillig kinderlosen Paare stetig gestiegen. Inzwischen hat nahezu jedes 5. Paar in Deutschland einen unerfüllten Kinderwunsch. Unfruchtbarkeit liegt zu 40 % bei den Frauen, zu 40 % bei den Männern und zu 20 % bei beiden zusammen. Die Ursachen hierfür können hormonelle Störungen, organische Erkrankungen, psychische Probleme sowie Stress und Hektik sein. Für die betroffenen Paare stellt der unerfüllte Kinderwunsch in der Regel eine große psychische Belastung dar. Dank medizinischer Forschung und modernster Technik kann gegen einen unerfüllten Kinderwunsch heute einiges getan werden.

Kinderwunschbehandlung über künstliche Befruchtung ist für Betroffene häufig die einzige Möglichkeit, ein eigenes Kind zu bekommen.

ART - d.h. IVF (In-Vitro-Fertilisation) bzw. ICSI (intra-zytoplasmatische Spermieninjektion) - sind moderne, komplexe Behandlungsformen mit guten Erfolgschancen.

Bei der Kinderwunschbehandlung ist es Ziel, die aufeinander folgenden Schritte der künstlichen Befruchtung und der Schwangerschaftsbetreuung optimal zu koordinieren, um dadurch die Behandlungsqualität und die Chance auf die Geburt eines gesunden Kindes für die betroffenen Paare zu verbessern. Bei dem Behandlungskonzpt wird erstmals auch der Erfolg der Behandlung, nämlich der Eintritt der Schwangerschaft, vergütet. Dadurch setzen die Betriebskrankenkasssen einen besonderen Anreiz für die teilnehmenden Reproduktionsmediziner, Paare mit unerfülltem Kinderwunsch so gut wie möglich und mit einer hohen Erfolgsquote zu behandeln.

Teilnehmen können Frauen aus Bayern, deren BKK Vertragspartner ist und einen Behandlungsplan genehmigt hat. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK!

undefinedZurück zu Integrierte Versorgung