Gesünder leben: Fangen Sie heute damit an

Weniger Stress, mehr Bewegung, gesünder essen: Sind Ihre guten Vorsätze vom Jahresbeginn längst verpufft? Dann sind Sie nicht alleine. Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung halten zwei Drittel aller Deutschen ihre guten Vorsätze nicht einmal bis Ende Januar durch.

Vielleicht war der Termin im dunklen Januar ungünstig, vielleicht hat aber auch die Strategie nicht funktioniert? Wenn Sie gerne ein wenig mehr für Ihre Gesundheit tun möchten, sollten Sie mit Ihren guten Ideen nicht bis zur nächsten Silvesternacht warten. Starten Sie doch einfach noch heute. Mit einigen cleveren Strategien kommen Sie Ihren Zielen rasch näher.

Machen Sie sich gedanklich auf den Weg

Häufig belächelt und doch immer wieder hilfreich ist die sogenannte Wunderfrage: Wenn heute eine Fee käme, um Ihnen über Nacht Ihre Wünsche zu erfüllen – wie sähe Ihr neues, gesundes Leben morgen aus? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und schreiben Sie auf, was Sie sich wirklich wünschen. Spüren Sie nach, wie Sie sich fühlen würden, wenn Ihre Wünsche bereits erfüllt wären. Ganz ohne inneren Zensor. Gehen Sie gedanklich fünf Jahre in die Zukunft und sehen Sie Ihr Idealbild vor sich, gesund und fit. Nutzen Sie diese Vision und leiten Sie daraus konkrete Ziele ab. Am besten nach dem SMART-Prinzip:

Spezifisch

Messbar

Aktionsorientiert

Realistisch

Terminierbar

Definieren Sie Widerstände

Fragen Sie sich, was Ihren Zielen im Weg stehen könnte. Die eigene Bequemlichkeit? Organisatorische Fragen? Oder vielleicht Widerstände im familiären Umfeld? Markieren Sie die kritischsten Punkte und suchen Sie nach kreativen Lösungen, um sie zu umgehen.

Schmieden Sie einen Plan

Kein Haus wird ohne Plan erbaut und auch Ihr Weg zum Ziel fällt leichter, wenn Sie sich an einem guten Plan orientieren können. Wie gehen Sie Ihre Reise an? Welche sind die ersten Schritte? Was brauchen Sie, um loszulegen? Wer kann Sie unterstützen? Oder schließt sich Ihren Plänen an? Zu zweit geht vieles leichter. Hilfreich sind auch die vielfältigen Gesundheitsangebote Ihrer Krankenkasse – informieren Sie sich! Achten Sie darauf, realistisch zu planen und kleine Puffer einzuarbeiten – nur ein flexibler Plan wird nicht gleich komplett ruiniert, wenn mal etwas schief geht.

Legen Sie los

Warten Sie nicht auf einen idealen Zeitpunkt, sondern beginnen Sie jetzt! Genau dort, wo Sie heute stehen. Der erste Schritt ist der Wichtigste – es geht darum, die Energie Ihrer Vision zu nutzen und ins Handeln zu kommen.

Die Macht der kleinen Schritte

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, der Weg von der Couch-Potato zum Marathonläufer braucht länger als 4 Wochen und auch der über mehrere Jahre angefutterte „Rettungsring“ verwandelt sich nicht in Windeseile in eine Wespentaille: Gehen Sie Ihren Weg Schritt für Schritt. Es gibt im Leben nur selten Abkürzungen. Es kommt auch nicht darauf an, in Siebenmeilenstiefeln loszustürmen. Im Gegenteil: Ähnlich wie beim Bergwandern sind es viele kleine, aber stetige Schritte, die am Ende am sichersten zum Ziel führen.

Dokumentieren Sie Ihren Weg

Schreiben, malen oder basteln Sie ein Erfolgstagebuch. In einer schönen Kladde, als Loseblattsammlung oder im Smartphone oder Notebook: Notieren Sie Ihre Wünsche, Ihre Handlungen, Ihre Gedanken und vor allem Ihre Erfolge. Das Aufschreiben erleichtert, hilft bei der Klärung innerer Widerstände und beflügelt enorm, wenn Sie beim Zurückblättern erkennen, wie weit Sie auf Ihrem Weg schon gekommen sind.

Schaffen Sie sich Freiraum

Wenn Sie etwas Neues in Ihr Leben integrieren möchten, brauchen Sie Freiraum – im wörtlichen wie im übertragenen Sinn. Ein überquellender Terminkalender ist das größte Hindernis auf Ihrem Weg zu Ihrem Ziel, denn gleich, ob Sie in Zukunft bewusster kochen, regelmäßig entspannen oder aber mehr Sport treiben möchten: Sie brauchen dafür Zeit. Sehen Sie sich daher Ihre Verpflichtungen in Ruhe an. Fragen Sie sich bei jeder einzelnen, ob sie mit Ihrem Ziel im Einklang steht. Trennen Sie sich nach und nach von überflüssigem Ballast und schaffen Sie Zeit und Raum für das, was Sie wirklich weiter bringt.

Lernen Sie aus Rückschlägen

Kein Weg ist ohne Hindernisse! Mal regnet es just zur angedachten Joggingrunde in Strömen und der innere Schweinehund lässt sich nicht von der Couch locken, mal torpedieren mehrere Einladungen hintereinander den ausgeklügelten Speiseplan. Fehler zu machen und Niederlagen einzustecken ist Teil unseres Lebens. Lassen Sie sich von Barrieren oder kleinen Ausrutschern nicht entmutigen, vor allem kehren Sie nicht um. Manchmal kann es auch nötig sein, Umwege zu gehen – und nicht selten eröffnen sich Ihnen durch unerwartete Hürden neue Aussichten und Möglichkeiten. Ihre flexible Planung lässt Umwege zu!

Vergleichen Sie sich nicht mit anderen

Traumkörper auf den Titelseiten der Modezeitschriften, erschreckend gut organisierte Mütter, die trotz verantwortungsvollen Bürojobs zur Kindergartenfeier selbst gebackene und zauberhaft dekorierte Vollwerttorten beisteuern, strahlende Familien in der Fernsehwerbung: Es ist nicht leicht, sich diesen Bildern zu entziehen, die uns Tag für Tag die Möglichkeit eines perfekten Lebens vorgaukeln. Doch zu jedem Leben gehören Licht und Schatten. Bleiben Sie also realistisch und messen Sie sich nur an sich selbst.

Belohnen Sie sich

Veränderungen anzugehen und zu gestalten ist harte Arbeit. Deswegen verdienen Sie Lob und Anerkennung für jeden erreichten Meilenstein auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit! Seien Sie stolz auf sich, klopfen Sie sich selbst auf die Schulter und feiern Sie jeden kleinen Erfolg. Gönnen Sie sich ruhig eine Belohnung: ein tolles Sport-Shirt, Konzertkarten, den Turbo-Entsafter oder einfach hin und wieder einen Strauß Blumen – was immer Ihnen Freude macht.

Und vergessen Sie nicht: Der Weg ist das Ziel!

0 Kommentare

Kommentare zum Blogartikel

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Blogeintrag